Eve and Adam

Sixteen-year-old Evening Spiker lives an affluent life in San Francisco with her mother, EmmaRose, a successful geneticist and owner of Spiker Biotech. Sure, Evening misses her father who died mysteriously, but she’s never really questioned it. Much like how she’s never stopped to think how off it is that she’s never been sick. That is, until she’s struck by a car and is exposed to extensive injuries. Injuries that seem to be healing faster than physically possible. 
While recuperating in Spiker Biotech’s lush facilities, she meets Solo Plissken, a very attractive, if off-putting boy her age who spent his life at Spiker Biotech. Like Evening, he’s never questioned anything… until now. Solo drops hints to Evening that something isn’t right, and Emma-Rose may be behind it. Evening puts this out of her mind and begins her summer internship project: To simulate the creation of the perfect boy. With the help of Solo, Evening uncovers secrets so big they could change the world completely.

Von Katherine Applegate habe ich bis zu diesem Buch noch nie etwas gelesen, geschweige denn gehört, Michael Grant steht aber für mich ganz vorne mit bei den Autoren dabei, zu denen ich greifen würde, wenn ich ein gutes Science Fiction Buch lesen möchte. Deshalb habe ich auch nicht lange gefackelt, als Eve and Adam auf Netgalley zur Verfügung stand, denn dieses Buch musste ich einfach haben.

Die SciFi Elemente in diesem Buch sind zwar sicher nicht neu und über die Ideen hat man hier oder da schon gelesen, deshalb ist das Buch aber keinesfalls uninteressant, statt dessen sogar super spannend zu verfolgen. Man kann sich zwar einiges schon denken, manches erscheint ziemlich offensichtlich, aber der Weg hin zu gewissen Ereignissen, die Aufdeckung mancher Dinge waren für mich genug, um mich ordentlich bei Laune zu halten.

Da das Buch von zwei Autoren und aus zwei Perspektiven geschrieben ist, gehe ich mal schwer davon aus, dass Katherine Applegate den Part der Protagonistin Eve und Michael Grant den Part des Protagonisten Solo übernommen hat. Und genau das hat mir super gut gefallen. So wird den beiden Charakteren dadurch viel mehr Tiefe gegeben, sie bekommen jeweils ihre ganz eigene Stimme und man kann sie auseinander halten, ohne dass einem dafür Hinweise im Text gegeben werden müssen. Dabei fand ich beide Sichtweisen gleichermaßen toll, weil ich die Charaktere an sich mochte, aber mir auch beide Schreibstile zugesagt haben.

Die Charaktere im Ganzen fand ich unheimlich gut gelungen. Zum einen gibt es solche, die ich gleich auf Anhieb mochte und deren Weg durch das Buch ich mit Spaß verfolgt habe. Auf der anderen Seite gibt es auch die, die die eher gegensätzlichen Gefühle ausgelöst haben. Vor allem Eves Mutter hat mich stellenweise richtig aggressiv gemacht. Aber gerade das spricht ja für die Charaktere, dass diese Gefühle in mir ausgelöst haben und sie für mich nicht einfach irgendwelche oberflächlichen Figuren waren, die schnell wieder vergessen sind.

Hinzu kommt, dass das Buch eine Schnelligkeit mit sich bringt, die ich selten in Büchern erlebt habe. Es gibt keine wirklich langsamen Handlungsteile, keine Stellen, an denen einem mehr als ausreichende Details präsentiert werden, oder Stellen an denen die Charaktere selbst mal zur Ruhe kommen können um gewisse Ereignisse zu verarbeiten. Stattdessen ist hier einfach immer was los, ein nervenauftreibendes Ereignis reiht sich an das nächste, hier eine Wendung, da eine Überraschung und dazu noch völlig unzusammenhängende Nebenereignisse, die eigentlich völlig unnötig für die restliche Geschichte sind, aber in diese verrückte Achterbahnfahrt einfach passen.

Beide Autoren konnten mich mit ihren Protagnisten, als auch mit der Geschichte die sich um diese beiden liebenswerten Charaktere spinnt, vollauf begeistern und fesseln. Ich habe zwar nur eine leichte Ahnung was es zu diesen Persönlichkeiten noch weiter zu erzählen geben könnte und leichte Zweifel, dass eine weitere Geschichte mit diesem Spannungspaket mithalten kann, ich freue mich aber trotzdem total, dass es noch ein zweites Buch geben soll.


Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /www/htdocs/w00e036f/wp-content/plugins/AllAboutBooks/reviewExtras.php on line 9

Leave a reply:

Name*
Email*
Website
© 2010-2017 All About Books
TOP
Site Notice