Kill You Twice

Inhalt:

Archie Sheridan should be recovering from his past run-ins with serial killer Gretchen Lowell, yet he’s just as haunted as the day she let him go. But when a cyclist comes across a corpse in Mount Tabor Park on the eastern side of Portland, Archie suddenly has to focus. Then comes a call from an unlikely source. After months of ignoring a doctor at the mental hospital where Gretchen is supposed to be locked away forever, Archie hears that she may have inside knowledge about the new investigation. But is she bluffing just to get close to him, and can he risk losing his only lead. One thing is for sure: Gretchen Lowell is back, and Archie must decide if catching a killer is worth facing his demons one more time.

Meine Meinung:

Und schon bereue ich es wieder ein klein wenig, dass ich mich bei diesem Buch nicht zurück halten konnte und nicht länger gewartet habe mit dem Lesen. Nicht dass das Ende SO schlimm gewesen wäre, aber doch schon so, dass ich jetzt unbedingt auf der Stelle das nächste Buch haben will, das aber leider wieder erst ein Jahr später raus kommt.

Mal abgesehen davon, war dieses Buch aber wieder genauso gut wie seine Vorgänger. Im vierten Teil hatte ich Gretchen sogar etwas vermisst, aber hier ist sie wieder voll dabei und so sehr ich Archie auch mag, mit ihr ist einfach jedes Buch nochmal einen Tick besser.

Aber hier setzt Chelsea Cain sogar noch eins oben drauf und versorgt uns endlich mal mit ein paar lang erwarteten Informationen zu Gretchen. Denn selbst nach vier Büchern wissen wir noch immer kaum etwas über diese zugleich grausame Killerin und faszinierende Person. Aber in diesem Band werden uns nun endlich mal ein paar Hintergrundinformationen zu ihrer Vergangenheit geliefert.

Und diese Informationen sind natürlich nicht einfach so zu bekommen sondern schleichen sich wieder durch Zufall in Archies Leben, in Verbindung mit einem Mordfall, wie kann es auch anders sein.

Ich liebe es wie Chelsea Cain diese winzig kleinen Verbindungen knüpft. dass sie aus scheinbar vollkommen unabhängigen Personen und Handlung plötzlich ein großes Ganzes macht. Und wenn Archie sowie man selbst als Leser plötzlich wieder einmal dahinter kommt, wo diese vielen kleinen Verbindungen liegen, ist man mal wieder völlig baff, dabei sollte man genau das ja mittlerweile mal von Chelsea Cain gewöhnt sein, denn das ist ihr Spezialgebiet, das hat sie drauf.

Super gefallen hat mir außerdem wieder, wohin Chelsea Cain ihre Charaktere weiter gehen lässt, wie sich deren Leben weiter entwickeln. Früher fand ich Susan noch als eher nervig, aber nach mittlerweile fünf Büchern mag ich sie doch ziemlich gern und sie hat sich zu einer Person entwickelt, die ich mit Spaß verfolgt habe.
Ganz vorne aber sind natürlich Archie und Gretchen auf der Beliebtheitsskala. Ich liebe es immer wieder darüber zu lesen, wie diese zwei miteinander umgehen, mit einander kommunizieren, ihre Spiele miteinander spielen und versuchen sich gegenseitig auszutricksen.

Ein klein wenig hatte ich allerdings auch meine Schwierigkeiten mit dem Buch. Es gibt wieder extrem viele Rückblicke auf Ereignisse aus den vorherigen Büchern, vor allem zum vierten Buch, an dessen Ereignisse ich mich nur noch im Groben erinnern konnte. Bei diesem Buch sollte man wirklich die Vorgänger gelesen haben, denn diese Rückblicke sind nicht etwa so gestaltet, dass nochmal die Ereignisse aufgerollt werden, so dass man wieder genau Bescheid weiß, was passiert ist. Es sind eher solche Sachen wie ‘Du hast mir damals das Leben gerettet’ und man muss sich selbst wieder daran erinnern, wie, wann  und warum da jemandem von einer anderen Person das Leben gerettet wurde.

Es hat mich gefreut, endlich wieder etwas über meine heißgeliebten Charaktere lesen zu können und Chelsea Cain hat mir vor allem durch ihre vielen Referenzen auf alte Ereignisse richtig Lust auf einen ReRead gemacht. Dieser Band war wieder genauso extrem blutig, extrem heftig und extrem spannend wie auch seine Vorgänger, so dass ich von dem Fall, den Archie zu bearbeiten hat, von vornherein gefesselt war. Außerdem gibt es ein paar wirklich tolle, freudige als auch schockierende und packende Entwicklungen in den Leben der verschiedenen Charaktere, die noch so einige schöne als auch spannende Handlungen in mindestens einem weiteren Buch versprechen.

Weitere Rezensionen:
+ Heartsick (Archie Sheridan & Gretchen Lowell #1) von Chelsea Cain
+ Sweetheart (Archie Sheridan & Gretchen Lowell #2) von Chelsea Cain
+ Evil at Heart (Archie Sheridan & Gretchen Lowell #3) von Chelsea Cain
+ The Night Season (Archie Sheridan & Gretchen Lowell #4) von Chelsea Cain 


Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /www/htdocs/w00e036f/wp-content/plugins/AllAboutBooks/reviewExtras.php on line 9

Leave a reply:

Name*
Email*
Website
© 2010-2017 All About Books
TOP
Site Notice