Just Like Fate

Inhalt:

Caroline is at a crossroads. Her grandmother is sick, maybe dying. Like the rest of her family, Caroline’s been at Gram’s bedside since her stroke. With the pressure building, all Caroline wants to do is escape–both her family and the reality of Gram’s failing health. So when Caroline’s best friend offers to take her to a party one fateful Friday night, she must choose: stay by Gram’s side, or go to the party and live her life.

The consequence of this one decision will split Caroline’s fate into two seperate paths–and she’s about to live them both.

Meine Meinung:

Eine winzig kleine Entscheidung in deinem Leben, die den Rest dessen durch völlig verschiedene Bahnen laufen lässt, aber letzten Endes doch immer zum gleichen Happy End führt. Sicher keine neue Idee, stattdessen sogar schon ein oft genutztes Konzept. Doch die Umsetzung macht es aus und dabei haben Cat Patrick und Suzanne Young alles richtig gemacht.

Geschockt war ich anfangs vor allem darüber, wie emotional die Geschichte ist. Fast das erste Drittel des Buches hat mich immer wieder zu Tränen gerührt, weil mir das Thema so nah ging. Zwar gab es auch später immer mal wieder solche Momente, doch mit dem Anfang tat ich mich wirklich schwer und ich wusste gleich: dies wird eines dieser Bücher, dass ich dafür liebe, dass es mich so runter zieht.

Besonders gefallen hat mir, wie sich Carolines Entscheidung auch weiterhin immer wieder in ihrem Leben zeigt. Immer wieder auf ein Neues muss sie sich zwischen bleiben und davon rennen entscheiden.
Beide Entscheidungen führen zu ganz unterschiedlichen Ereignissen, die jeweils Gutes und Schlechtes mit sich bringen und Caroline immer wieder vor neue, verschiedene Entscheidungen stellen.

Super gefallen hat mir, dass es bei den zwei verschiedenen Wegen die sie einschlägt sowohl extreme Unterschiede gibt, als aber auch viele Gemeinsamkeiten. Gespannt war ich vor allem, wie diese letztlich auf das gleiche Ende hinaus laufen würden.
Beide Geschichten haben mir richtig gut gefallen, auch wenn ich die eine immer etwas bevorzugt habe, da mir der Verlauf von Anfang an besser gefallen hat und die darin vermittelte Stimmung besser auf mich wirkte.
Gelungen fand ich aber beide durch und durch. Begeistert war ich vor allem darüber, dass beide Wege teilweise so unterschiedlich sind, Carolines Grundcharakter aber immer gleich bleibt und sie in der einen Geschichte nicht ganz anders wirkt als in der anderen. Trotzdem gab es auch ein paar Unterschiede. Zum Beispiel beschreibt jede Autorin etwas anders, wie Caroline auf ein hartes Erlebnis reagiert und dieses bewältigt.

Hinzu kommt, dass ich die Charaktere auf Anhieb total sympathisch fand. Vor allem Caroline fand ich gut nachzuvollziehen und ich konnte mich richtig hineinversetzen in ihre Lage und die Schwierigkeit nachempfinden, diese erste bedeutende Entscheidung zu treffen und mit den Konsequenzen dieser leben zu müssen. Außerdem sind die Dialoge zwischen so manchen Charakteren das gewesen, was mich immer wieder aus dieser eher drüben Stimmung heraus gefischt hat. Diese sind oft witzig und diese humorvollen Schlagabtausche zwischen manchen haben immer wieder für gute Laune meinerseits gesorgt.

Auch wenn die Grundidee der Geschichte nicht neu ist und auch der Verlauf eine typische Story eines Contemporary Buches beinhaltet, über ein Mädchen, dass mit ein paar harten Schlägen in ihrem Leben  und mit den Konsequenzen verschiedener Entscheidungen zurechtkommen muss, so macht hier vor allem die Umsetzung den bedeutenden Unterschied. Dass diese zwei unterschiedlichen Wege, die Caroline einschlägt, durch verschiedene Autoren geschrieben wurden, bringt nochmal eine ganz andere Note mit sich. Außerdem konnte das Buch in Sachen Stimmung zu 100% bei mir punkten und mich völlig in seinen Bann ziehen, auch wenn dies ein paar Tränen bedeutete. Hinzu kommen tolle, locker witzige und vor allem echt wirkende Charakter und schließlich noch ein gelungenes, wenn auch typisches, voraussehbares Ende.


Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /www/htdocs/w00e036f/wp-content/plugins/AllAboutBooks/reviewExtras.php on line 9

Leave a reply:

Name*
Email*
Website

Comments:

  • Ich kann’s immer noch nicht fassen, dass du das schon lesen konntest. Könnte heulen. :(
    Und deine Rezi klingt so toll. Bin so gespannt auf die Umsetzung. Von Cat kenne und liebe ich die Bücher, aber von Suzanne halt noch nichts.
    Jetzt heißt es warten bis August….*lala*

  • Was Sandy sagt… :(((

© 2010-2017 All About Books
TOP
Site Notice