Kalte Stille

“Kalte Stille” ist der Titel des neuen Romans von Wulf Dorn und wie ich finde perfekt gewählt. Denn mehr als eine Tonbandaufzeichnung ist Jan Forstner von seinem kleinen Bruder nicht geblieben. Doch darauf befinden sich nicht etwa die Schreie eines Kindes, das gerade dabei ist entführt zu werden, nein, bloß die grausame Stille der kalten Nacht. Vor 23 Jahren verschwand sein Bruder spurlos, man fand ihn nie, nur seine Unterhose an einer weit entfernten Stelle. Als wäre diese Nacht nicht prägend genug für den damaligen Jugendlichen, verlor er in dieser Nacht auch noch seinen Vater bei einem misteriösen Autounfall.
Heute, Jahre später, kehrt Jan wieder an den Ort des Geschehens zurück und sieht sich mit den damaligen Ereignissen konfrontiert. Die Vergangenheit holt ihn wieder ein und plötzlich entdeckt er ein grausames Geheimnis.

Ein sehr toller Schreibstil, der einen regelrecht an die Geschichte fesselt. Diese kommt erst nach und nach in Gang, man liest erst über den Autounfall, dann befindet man sich 23 Jahre später mit Jan wieder in seiner altem Heimatstadt und durch Therapiesitzungen und Erinnerungen erfährt man schließlich erst, wie es zu dem Verschwinden seines Bruders kommt und wieso er sich die Schuld dafür gibt. Somit beschäftigt sich der Großteil des Buches erst einmal mit der Beschreibung von Dingen die schon in der Vergangenheit liegen und den Fall erläutern und noch wenig über die Aufklärung. Somit ist auch anfangs eher wenig Spannung gegeben. Jedoch ändert sich dies schnell, sind erstmal die ersten Hinweise gegeben. Man kommt schnell zu Schlüssen, wer der Täter sein könnte, wird dann jedoch wieder eines besseren belehrt und somit bleibt der Täter bis fast zum Ende dem Leser vollkommen verborgen.

Mir hat es bei diesem Buch etwas an Spannung gefehlt, und auch wenn der Schreibstil wirklich super ist, mir die Personen und deren Beschreibungen wirklich gut gefallen haben, bin ich nicht total von dem Buch überzeugt gewesen. Es ist keinefalls schlecht, mal was nettes für nebenbei, aber wer den Nervenkitzel, Spannung pur sucht, liegt hier leider falsch.


Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /www/htdocs/w00e036f/wp-content/plugins/AllAboutBooks/reviewExtras.php on line 9

Leave a reply:

Name*
Email*
Website

Comments:

  • Hallo Carina!

    Eigentlich hätte ich mir von "Kalte Stille" einen ähnlich fesselnden Psychothriller wie "Trigger" versprochen.

    Echt schade, da werde ich wohl auf die TB-Ausgabe warten (dann schmerzt der Preis nicht sooo).

    Lg, Sabine

© 2010-2017 All About Books
TOP
Site Notice