Tod in Neverland

Kelly hat sich völlig von ihrem alten Leben, samt Eltern und Schwester, abgekoppelt und lebt nun seit einiger Zeit in allein in der Stadt. Und ihr altes Leben muss furchtbar gewesen sein, irgendetwas Schlimmes muss sich abgespielt haben, so dass Kelly als Fünfzehnjährige in einer Heilanstalt landete, sich mit achtzehn selbst entließ und sich seit dem an nichts mehr aus diesem Leben erinnern kann.
Doch dann kommt eine Zeit, in der Kelly von schrecklichen Alpträumen geplagt wird und immer wieder ganz plötzliches Verlangen auf Toilette zu müssen raubt ihr immer wieder den Atem. Und schließlich erhält sie eine Nacht den Anruf, sie müsse zu ihrer Familie nach Spires zurückkehren, denn ihre kleine Schwester braucht ihre Hilfe. Sie wurde im Wald gefunden. Übersät mit blauen Flecken liegt sie seit dem im Koma.
Schafft Kelly es, sich ihrer Vergangenheit zu stellen um Becky zu helfen?

Dieses Buch ist wirklich überraschend anders. Sowohl Klappentext als auch der Titel selbst lassen kaum erahnen, auf was man sich bei diesem Buch einlässt. Und auch selbst während dem Lesen kommt man dem nur sehr langsam und in winzig kleinen Schritten auf die Schliche.
In Kellys Leben und auch im Leben von Personen in ihrem Umfeld geschehen merkwürdige Dinge, die sich weder die Charaktere noch der Leser selbst erklären kann.
Noch nie hat mich ein Buch so extrem neugierig auf dessen Hintergründe  und Auflösung des Rätsels gemacht wie dieses hier. Kann man bei den meisten Büchern schon erahnen worauf es hinausläuft, zB. wird in einem Krimi letztlich der Täter gestellt, dagegen ist man hier wirklich völlig ahnungslos. Zitate auf der Rückseite des Buches lassen zwar erahnen, dass diesem Buch etwas Fantastisches, etwas Märchenhaftes anhaftet, doch was genau bleibt lange unbekannt.
Selbst an Stellen, an denen die Geschichte nur so vor sich hin plätschert, weniger spannend war und das Gesamtgeschehen etwas in die Länge zog, war ich trotzdem noch so stark von dieser Neugierde gepackt, dass ich nicht aufhören konnte zu lesen.
Als es schließlich zu dem Punkt kommt, an dem die Hintergründe erklärt werden, Kelly sich wieder erinnert und alles einen Sinn ergibt, hat mich das Buch vollauf gefesselt. Die Geschichte, die hinter den seltsamen Gegebenheiten steckt, ist wirklich einzigartig und besonders, ich war total begeistert.
Und zum krönenden Abschluss gab es ein wirklich spannungsgeladenes  und überzeugendes Ende.

Nicht nur die einzigartige und spannende Geschichte verleitet dazu, das Buch nicht mehr aus der Hand legen zu wollen, sondern auch der bestechend gute Schreibstil. Mit wunderschön ausgeschmückten Beschreibungen bringt einem Ronald Malfi diese märchenhafte Welt näher, so dass man sich völlig in ihr verlieren kann. Die Wahl der Erzählperspektive aus der dritten Person, hätte hier passender nicht sein können um die vielen verschiedenen Handlungen mit verfolgen zu können.

Zwar macht das Buch anfangs den Eindruck, die Geschichte würde sich nur um Kelly drehen,  konzentriert sie sich jedoch auch auf viele andere Personen. So hat der Leser die Möglichkeit, jedem der Charaktere sehr nahe zu kommen und besser kennen zu lernen. Alle diese Charaktere sind für sich etwas ganz besonderes und ich konnte sie alle gleich in mein Herz schließen, sie waren realistisch dargestellt und somit viel es mir leicht, mich vollkommen auf die Geschichte einzulassen und mich in die Charaktere hineinzuversetzen.

Dieses Buch mag für den ein oder anderen anfangs etwas mühselig sein, da sich die Geschichte teilweise etwas in die Länge zieht und man etwas lange darauf warten muss, bis es zu ersten Hinweisen kommt. Jedoch finde ich, dass sich das Warten auf jeden Fall lohnt, denn man wird mit einer wirklich überrachenden und schönen Geschichte geradezu vom Hocker gerissen.


Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /www/htdocs/w00e036f/wp-content/plugins/AllAboutBooks/reviewExtras.php on line 9

Leave a reply:

Name*
Email*
Website

Comments:

  • Splitterherz • April 11th, 2011

    Schöne Rezi ;)
    Und ein Buch weniger auf dem SuB :)

    LG

  • Crini • April 11th, 2011

    Danke dir =)
    Naja, beim Sub hats keinen Unterschied gemacht, hatte heute schon wieder ein Buch im Briefkasten ^^

© 2010-2017 All About Books
TOP
Site Notice