All About Books

A book blog, mostly touring foreign worlds of fantasy novels with occasional detours into space and explorations of magical realism, featuring book reviews, random bookish thoughts and hand lettered quotes.

The Reckoning

My name is Chloe Saunders. I’m fifteen, and I would love to be normal.
But normal is one thing I’m not.
For one thing, I’m having these feelings for a certain antisocial werewolf and his sweet-tempered brother—who just happens to be a sorcerer—but, between you and me, I’m leaning toward the werewolf.
Not normal.
My friends and I are also on the run from an evil corporation that wants to get rid of us—permanently.
Definitely not normal.
And finally, I’m a genetically altered necro-mancer who can raise the dead, rotting corpses and all, without even trying.
As far away from normal as it gets.

Ich hätte ja schon nicht gedacht, dass es noch besser werden kann als das erste Buch und dann kam das zweite. So weit so gut. Irgendwann wird das ja nicht mehr zu toppen sein! Denkste, der dritte Teil setzt dem ganzen echt noch mal die Krone auf und hat mich von vorne bis hinten umgehauen.

Vor allem eine ganz böse Situation hat mir den Atem geraubt. Ich war kurz davor ins Buch zu springen und einzuschreiten. Aber Gott sei Dank hat die liebe Chloe dann selbst noch festgestellt, dass das so nicht laufen kann!

Diese Trilogie hat Suchtpotential! Ich bin ihr total verfallen und kann es immer noch nicht fassen, dass es das jetzt gewesen sein soll. Ich will nicht schon Abschied von diesen tollen Charakteren nehmen, ich will noch viel viel mehr über sie lesen. (Und meiner Meinung nach gab es am Ende zwar keine offenen Handlungen, jedoch trotzdem genügend Stoff, aus dem man mindestens noch ein Buch hätte machen können!)

Auch wenn ich mich damit wahrscheinlich nur wiederhole: Aber Kelley Armstrong sticht ganz stark raus aus der Menge der Paranormal-Ya Bücher! Sie hält sich nicht an den Einheitsbrei sondern geht ihren ganz eigenen Weg und hat so eine nicht nur extrem aufregende Geschichte geschaffen, sondern die tollsten, liebenswertesten Charaktere, die mir bisher untergekommen sind. Starke Persönlichkeiten, die man sofort ins Herz schließt und nicht mehr vergessen kann und will (ich denke ernsthaft schon jetzt wieder darüber nach, die Trilogie nochmal zu lesen^^) Das besondere ist, dass man hier nicht diese Standard Charaktere vor sich hat. Nicht das hilflose Mädchen, das ständig vom sexy Arschloch gerettet wird. Ich hätte niemals gedacht, dass ich mal für einen Kerl so schwärmen würde, der so beschrieben wird, wie es hier bei Derek der Fall ist. Doch bei ihm machte es sofort klick und ich wollte keine Handlungsstränge mehr ohne ihn lesen. Und was ihn ausmacht, ist, dass er auf gewisse Weise so ‘normal’ ist und somit viel realistischer als manch andere Personen, die man sonst so geboten bekommt.

War in den ersten zwei Büchern noch ziemlich klar, wem Chloe & Co trauen können, so wird man hier ständig wieder hinters Licht geführt. Ein ständiges Hin und Her und Auf und Ab und ich kam mir vor, als würde ich einen Marathon laufen, so bin ich durch die Seiten gehetzt.

Ich bin vollkommen in dieser Welt versunken und mich konnte nichts mehr ablenken und davon abhalten immer weiter und weiter zu lesen.

Eine absolut lesenswerte Trilogie, die ich jedem empfehlen kann (man sollte sie jedem aufzwingen, der sie noch nicht hat). Auf den ersten Blick mag sie nichts anderes sein, als ein weiterer kleiner Fisch im großen Gewässer, wenn man jedoch einen tieferen Blick wagt, bekommt man etwas ganz Besonderes geboten!